News

 2. Spieltag Herren am 25.10.2014 in Planegg-Krailing

 

(TV Planegg-Krailing -  Kösching -  SC Vierkirchen - 3:1; 1:3 ; 1:3)

 

Eine Woche nach dem überraschenden und verdienten Sieg gegen die VSG Würmtal stand der Vergleich mit dem Aufsteiger TVPlanegg und dem Landesligaabsteiger Vierkirchen an.

 

Im ersten Spiel gegen den Gastgeber konnte über weite Strecken der Begegnung nie die Qualität des vergangenen Spieltags erreicht werden. Einige kleinere Verletzungen und der Ausfall von Stefan Scherübel auf der Annahmeposition sowie die mangelnde Konzentration in den entscheidenden Momenten sind der Grund für zwei klare Niederlagen.

 

Zwar konnte in jedem der beiden Spiele je ein Satz gewonnen werden, dies aber nur weil die Gegner selbst entsprechend viele Fehler machten. Bitter vor allem die Niederlage gegen Vierkirchen. Nach zwei verlorenen Sätzen konnte aufgrund der nachlassenden Kraft des Gegners der dritte Durchgang gewonnen werden. Jedoch die mangelnde Cleverness und eine nie gesehene Annahmeschwäche schon zu Beginn des vierten Satzes verhinderten eine Überraschung.

 

Ohne hundertprozentig mental und körperlich fit zu sein, kann das junge Team in dieser Klasse keinen Blumentopf gewinnen. Abhacken, nach vorne blicken und die gewonnenen Erkenntnisse in den nächsten Wochen im Training aufarbeiten - so das Resümee aus Spieltag zwei.

 

Der nächste Spieltag ist am 15.11. in Kösching in der Sporthalle der Realschule.

 

Start in die Bezirksliga West - 1. Spieltag am 18.10.2014 in Ingolstadt

 

(MTV Ingolstadt -  VSG Würmtal -  Kösching - 1:3 ; 3:1 ; 1:3)

 

 

Im ersten Spiel des Tages trennten sich der MTV Ingolstadt II und die VSG Würmtal mit 1:3.
Hierbei setzte sich das dynamischere Angriffsspiel der Würmtaler durch.

 

Im zweiten Spiel des Tages merkte man der Köschinger Mannschaft die Nervosität in allen Aktionen an. Viel zu viele Eigenfehler und der erste Satz ging klar an Ingolstadt.
Ausgeglichen dann der zweite Satz mit einem leichten Vorsprung zum Satzende hin für Ingolstadt. Am Anfang des dritten Satzes wurde mit variablen Angriffsspiel und starker Blockarbeit ein vier Punktevorsprung erspielt, der bis zum Satzende hin immer wieder verteidigt wurde und der Satz mit 25:21 gewonnen werden konnte. Spannend dann der vierte Satz. Nach einem ausgeglichen Spiel bis zur 21:19 Führung fast fehlerlos und dann zum Schluss ein paar Leichtsinnfehler. So wurde der vierte Satz knapp, zum 3:1 Sieg für Ingolstadt, verloren.

 

Das Duell der beiden Gastmannschaften gestaltete sich überraschend sehr ausgeglichen.
Zum einen war nicht mehr die Stärke und Frische in der Mannschaft aus Würmtal. Dies zeigte sich vor allem in vielen Block- und Angriffsfehlern.
Zusätzlich ein sehr variables Spiel, vor allem über die Mittelblockerposition von Kösching. Dies ermöglichte zwei gewonnene Sätze für Kösching.
Im dritten Satz jetzt auch Konditionsprobleme und Müdigkeit bei Kösching. Dazu viele Wechseln zum Durchschnaufen und Kräfte schonen. Leider musste der dritte Satz abgegeben werden.
Erholt und mit einer risikoreichen Aufstellung konnte der vierte Satz glücklich gewonnen werden.
Ein verdienter Sieg aufgrund einer tollen mannschaftlicher Geschlossenheit.

 

 

Kreispokal - Erste Runde am 17.10.2014 in Manching

 

(Manching : Kösching; 0:3)

 

Gelungen ist die Generalprobe einen Tag vor dem Beginn der Punktspielserie gegen den letztjährigen Ligakonkurenten. Nach nervöser Start und unnötigen Fehlern in der Annahme und Abstimmung von Zuspiel mit Angriff haben sich die Köschinger erst ab Mitte des erster Satzes gefangen. Eine tolle Aufholjagd durch eine Verbesserung der Eigenfehlerquote ermöglichte einen sicheren Gewinn des ersten Satzes. Der zweite und der dritte Satz stellten kein Problem mehr dar und so wurde das erste Pokalspiel 2014 mit 3:0 sicher und verdient 3:0 gewonnen.

 

 

Oktober 2014 - Herrenmannschaft Saison 2014/15

 

Rückblick

Die Meisterschaft in der Bezirksklasse und der damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga sind der Lohn für die jahrelange Aufbauarbeit der ehemaligen E-Jugendspieler. (lang, lang is her)
Nach der Saison ist vor der Saison und alles ist für die kommende Saison ausgerichtet auf lernen und so schnell wie möglich Punkte sammeln für den Verbleib in der Bezirksliga.

 

Abgänge

Leider verlässt uns Tim Kufner nach einer von Ihm überragend gespielten Saison. Tim macht ein soziales Jahr mit anschließendem Studium in Freising. Die „alten Seilschaften“ zum SC Freising erleichterten den Wechsel zum dortigen Volleyballverein. Erste Einsätze in der Landesligamannschaft sind für Ihn der nächste Schritt in seiner Volleyballausbildung.
Wir wünschen viel, viel Glück bei der Hospizzeit in Freising, auf ein baldiges Wiedersehen.
Die Lücke auf der Mittelblockerposition müssen wir schließen durch zwei gelernte Außenangreifer Florian Andres und Andreas Scherübel, das heißt für die Beiden lernen, lernen, lernen.
Enrico Julius steht leider nur in äußersten Notfällen zur Verfügung.

 

Neuzugänge

Der einzige echte Neuzugang ist Stefan Wittman. Der gebürtige Gaimersheimer, der früher mal in Fürth und in München gespielt hat, verstärkt uns auf der Annahme/Außenposition.

 

Wiedereinsteiger

Stefan Scherübl ist wieder aktiv dabei um nach einer Pause das Team in der Annahme und im Angriff über die Vier zu unterstützen.

 

Auch der früher Jugendspieler Philipp Bauer möchte zukünftig die Mannschaft verstärken.

 

 

Kader 2014/2015

 

Nummer

Name

Jahrgang

Position

1

Andres, Florian

1992

Mitte

 

Bauer, Philipp

1992

Aussen

8

Binder, Nico

1994

Zuspieler

13

Binder, Stefan

1966

Diagonal / Trainer

10

Klier, Matthias

1993

Mitte

7

Kürzinger, Matthias

1993

Diagonal / Zuspieler

5

Pögel, Dominik

1992

Aussen

2

Scherübl, Andreas

1986

Mitte/Aussen

3

Scherübl, Stefan

1981

Aussen

4

Wittmann, Stefan

1980

Aussen

 

 

 

22.02.2014 Herren

 

Siebter Spieltag am 22.02.2014 in Kösching

 

Kösching - ESV Ingolstadt -  MBB SG Manching    ( 3:0 ; 3:0 ; 1:3 )

 

Am vorletzten Spieltag, in eigener Halle, konnte durch zwei ungefährdete Siege die Meisterschaft in der Bezirksklasse gesichert werden.

 

Konzentriert von Beginn an ließen die Köschinger Volleyballer vor zahlreichen Zuschauern nie den Zweifel aufkommen dass Aufgrund des passablen Vorsprungs in der Tabelle leichtfertig Punkte zu verschenken wären.

 

Das erste Spiel gegen den ESV Ingolstadt wurde in nur 53 Minuten mit 3:0 gewonnen. Dem Variablen und druckvollen Spiel konnten die Gäste nur wenig Gegenwehr leisten. So wurden die Sätze sicher mit  25:14, 25:15 und 25:14 gewonnen. Mit diesem Sieg war die Meisterschaft gesichert.

 

Im zweiten Spiel gegen Manching wurde es etwas spannender. Nicht mehr ganz so konzentriert aber dennoch gewillt auch dieses Spiel vor eigener Kulisse zu gewinnen entwickelte sich ein spannender Schlagabtausch. So waren die ersten beiden Sätze ausgeglichen bis zum Schluss mit dem jeweiligen besseren Ende für Kösching (25:22 und 25:23). Der letzte Satz verlief nach verschlafenen Anfang und offenen Spiel bis Satzmitte ausgeglichen. Eine Steigerung der Angriffsqualität  sowie guter Blockarbeit zum Satzende - und auch dieser Satz ging dann glatt mit 25:20 an die Hausherren.

 

Das letzte Spiel des Tages gewann Manching mit 3:0.

 

Der nächste Heimspieltag ist der 15.03.2014 in der Schulturnhalle der Realschule Kösching. Zu Gast sind der TSV Neuburg und der TUS Oberding.

 

 

25.01.14 Herren

 

Sechster Spieltag am 25.01.2014 in Kösching

 

Kösching - MTV Ingolstadt III - SC Freising III    ( 3:1 ; 3:0 ; 1:3 )

 

Im ersten Heimspiel in dieser Saison hatten wir in der Sporthalle der Realschule den MTV Ingolstadt und den SC Freising zu Gast.

 

Zwar wurden beide Spiele gewonnen, aber so richtig überzeugend war der erste Auftritt  vor heimischem Publikum nicht. Zu statisch und wenig  druckvoll im Angriff, die Annahme im Durchschnitt zu ungenau, das Zuspiel leicht für den gegnerischen Block vorherzusehen.

 

Also genug Stoff für die Übungseinheiten in den nächsten Wochen.

 

In Spiel eins gegen den MTV musste der dritte Satz nach einem kleinen Durchhänger sogar abgegeben werden. Mit etwas mehr Konzentration konnte der vierte Satz wieder sicher gewonnen werden.

 

Gegen Freising ging es etwas runder und das Spiel wurde glatt mit 3:0 Sätzen gewonnen. Zwar hatte der Sport Club im letzten Satz sogar einen Satzball der jedoch vereitelt wurde und der Satz, und somit das Spiel, noch erfolgreich beendet wurde.

 

Das letzte Spiel des Tages gewann Freising mit 3:1.

 

 

11.01.2014 Herren

 

Fünfter Spieltag am 11.01.2014 beim TSV Lenting

Lenting - Kösching - Harteck    ( 1:3 ; 2:3 ; 3:1 )

Nervenkitzel pur gab es zum Jahresbeginn.

In unserem ersten Spiel gegen die Gastgeber aus Lenting zeigte sich eine ungewohnte Unkonzentriertheit in der Köschinger Mannschaft. Viele Angabenfehler und leichtfertig vergebene Angriffsaktionen ermöglichten dem TSV Lenting den Gewinn des ersten Satzes. Spannend schon der zweite Satz gegen Lenting. Wesentlich konzentrierter am Satzanfang und zur Satzmitte brachte einen vier Punktevorsprung der bis zum 23:19 immer gleich geblieben ist. Dann ein kleines Tief und Lenting konnte ausgleichen. Kurzes Durchschnaufen in einer Auszeit und der Satz konnte noch durch zwei konzentrierte Aktionen gewonnen werden. Die beiden weiteren Sätze zum Spielgewinn konnten im Anschluss sicher gewonnen werden.

 

In der zweiten Begegnung des Tages setzte sich Harteck gegen Lenting mit 3:2 durch.

 

Aufgrund von Krankheit und Verletzung musste im nächsten Spiel gegen die Sportfreunde aus Harteck eine neue Ordnung gefunden werden. Positiv erwies sich nun dass im ersten Spiel viel gewechselt wurde und die Belastungen gut verteilt waren. Mit hohem Einsatz konnten die ersten beiden Sätze gewonnen werden. (25:23 ; 25:22) Eine kleiner Einbruch im dritten Satz und dieser musste mit 20:25 abgegeben werden. Der vierte Satz erwies sich als äußerst spannend. Am Satzanfang eine klare Führung zum 9:5 dann unnötig der Ausgleich zum 9:9. Im weiteren Verlauf unnötige Punktverluste zur 23:17 Führung für Harteck. Weiter ging es mit Zwischenstand 20:24 in einer unglaublichen Serie zur 25:24 Führung und zum Matchball.
Dieser konnte nicht genutzt werden. Ausgleich - Vorteil und weiterer Matchball - Ausgleich - wieder Vorteil - Ausgleich, Vorteil und -Satzball für Harteck - Ausgleich und Matchball - Ausgleich - …… endlich bei 32: 31 verdiente Belohnung. Am Ende eines langen Ballwechsel ein Blockfrei gestellter Angriff über die Diagonalposition ohne Abwehrmöglichkeit für Harteck und der Spielgewinn für Kösching.

 

Kösching bleibt somit Spitzenreiter und hat nun bei drei Heimspiele in Folge endlich die Möglichkeit sich seinen Fans zu präsentieren.

 

30.11.2013 Herren

 

Vierter Spieltag am 30.11.2013 beim SC Freising Freising - ESV Ingolstadt - Kösching ( 2:3 ; 0:3 ; 0:3 )

Zweimal gewonnen - abhacken und gut - und in der Winterpause unbedingt weiter konzentriert im Training arbeiten. So könnte man das Fazit aus diesem Spieltag nennen. Wieder ein auf und ab der Konzentration und der Leistung wie in den vergangenen Spieltagen. Nur diesmal nicht verteilt zwischen ersten und zweiten Spiel, sondern gleich alles rein in unserer erste Begegnung an diesem Spieltag gegen den Sportclub aus Freising.

Im ersten Satz wieder hochkonzentriert, bis zur Satzmitte ein 10 Punkte Vorsprung zum 16:6 und dann Klasse weitergespielt zum 25:13 Satzgewinn. Dann wurde es spannend. Freising stellte um und bracht einen neuen Spieler und wir Köschinger wollte mit minimalem Aufwand das Spiel nach Hause fahren. Dass wir dies aufgrund mangelnder Erfahrung nicht können zeigten schon die letzten Spieltage. So kam es, das wir schnell einem 5 Punkte Rückstand hinterherliefen. Erst eine Auszeit beim Stand von 9:14 brachte die nötige Konzentration zurück und die heftige Eigenfehlerquote wurde erheblich reduziert. Zwei schöne Einzelaktionen sicherten mit einem 26:24 Sieg den zweiten Satz. Entsprechend gewarnt wurde der dritte Satz begonnen. Nach einen ausgeglichen Start wurde ab dem 9:9 druckvoll gearbeitet und der Satz mit 25:19 und somit das Spiel gewonnen.

In unserem zweiten Spiel des Tages gegen den ESV Ingolstadt lief es dann erheblich besser. Ruhiger und konzentrierter in der Einstellung, und mit hoher Dynamik in den Aktionen wurden die ersten beiden Sätze sicher zu: 15 und zu: 16 gewonnen. Die Einstellung wurde fast ein bisschen zu ruhig für den Trainer. Eine „aufmunternde“ Ansprache zum 3. Satz zeigte Wirkung und sicher spielte die Mannschaft eine 17:7 Führung heraus. Dann wieder ein kleiner Schlendrian bei Einzelspieler und schon schmolz der sicher Vorsprung. Der Satzgewinn von 25:21 liest sich sicher - aber mit einer konzentrierteren Einstellung ist noch genügend Luft nach oben. Hier hat die junge Mannschaft aber noch Zeit zum Lernen.

Fazit nach der Vorrunde: Von den acht Begegnungen sieben gewonnen und über den Jahreswechsel ein Platz an der Tabellenspitze sind super. Die Unterschiede zwischen tollen Aktionen und leichtesten Fehlern werden geringer und die Mannschaft konnte sich stetig verbessern.

 

Das Team freut sich auf die Rückrunde mit drei Heimspieltagen um sich hier endlich mal den eigenen Fans zu präsentieren.

 

Ein Vorgeschmack gibt es am Mittwoch den 04.12.2013 beim Pokalspiel gegen den Tabellenführer der Bezirksliga SC Freising II. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung der Fans.

 

 

16.11.2013 Herren

 

Dritter Spieltag am 16.11.2013 beim MTV Ingolstadt

MTV - Kösching - Neuburg ( 0:3 ; 0:3 ; 3:2 )

 

Schon wieder ein Spieltag mit zwei unterschiedlichen Gefühlslagen. Das erste Spiel gegen den MTV Ingolstadt 3 hoch konzentriert und voller Selbstvertrauen. In unserer zweiten Begegnung wieder Nervosität, Unsicherheit und unnötige Eigenfehler.

Wie schon in Oberding und in Harteck eine tolle Mannschaftsleistung im ersten Spiel, die nie einen Gedanken an eine Niederlage aufkommen lies. Mit einem klaren 3:0 (25:21; 25:12; 25:17) konnte der Gastgeber sicher bezwungen werden. Gewarnt von den letzten Spieltagen wollten wir das zweite Spiel unbedingt sicher und konzentriert angehen. Dies gelang auch in den ersten beiden Sätzen (25:17; 25:23). Im dritten Satz dann der Einbruch. Zu viele leichte Fehler durch größer werdende Unsicherheit und Nervosität führten zu einem knappen Satzverlust (23:25). Nun schien die Luft komplett her außen zu sein. Ein klar verlorener vierter Satz (18:25) brachte die Stimmung komplett in den Keller.

Der Start in den entscheidenden Tia-Break verhieß nichts Gutes. Schnell hatte Neuburg einen Vier-Punkte Vorsprung. Nach dem Seitenwechsel bei 4:8 steigerte sich unsere Leistung und es konnte zum 10:10 ausgeglichen werden. Nach einer 11:10 Führung wieder der unnötige Einbruch. Vier Annahmefehler in Folge bescherten dem TSV Neuburg 3 Matchbälle. Jetzt zeigte die junge Mannschaft Herz. Engagiert und fehlerfrei, sowie wieder mit wachsendem Selbstvertrauen wurde der Satz gedreht und glücklich mit 16:14 gewonnen.

 

 

09.11.2013 Herren

 

Zweiter Spieltag am 09.11.2013 in München Harteck

Harteck – Manching – Kösching ( 3:1 ; 1:3 ; 1:3 )

 

Nach der ärgerlichen Niederlage am letzten Spieltag haben wir in den Trainingseinheiten mit einer bemerkenswerterweise hohen Konzentration gearbeitet. Dies spiegelte sich auch am Spieltag in München wieder. Mit druckvollen, variablen und fast fehlerfreiem Spiel wurde Harteck klar mit 3:0 bezwungen.

 

Beeindruckend hierbei wirklich - die Eigenfehlerquote fast gegen Null. Dass der hohe Leistungsstand über beide Spiele von der jungen Mannschaft nicht zu halten war ist fast klar. Flüchtigkeitsfehlern zu Beginn unserer zweiten Begegnung und eine aufkommenden Unsicherheit bewirkten gleich einen Satzverlust. Neue Konzentration auf unsere Fähigkeiten sowie zwei Änderungen in der Aufstellung gaben wieder Sicherheit. Der zweite und der dritte Satz waren noch ein zähes Ringen zur 2:1 Führung gegen die Mannschaft aus Manching. Der entscheidende vierte Satz, und somit das Spiel, konnte ungefährdet gewonnen werden.

 

Der verdiente Lohn – zwischenzeitlich Tabellenführung und der bisher beste Saisonstart der letzten Jahre.

 

 

30.10.2013

 

Kreispokal erste Runde 30.10.2013 in Titting

Klarer Sieg mit 3:0 gegen die Mannschaft aus Titting.

 

Ohne Probleme gestaltete sich der klare Sieg gegen Titting. Alle Sätze konnten

sicher gewonnen werden (25:13, 25:14, 25:17)

 

19.10.2013 Herren

 

Erster Spieltag am 19.10.2013 in Oberding:

Oberding – Kösching – Lenting ( 0:3 ; 3:1 ; 2:3 )

 

Gegen die Gastgeber aus Oberding konnten die Köschinger Volleyballer sich in einem ungefährdeten 3:0 Sieg durchsetzten. Vor allen die gute Abstimmung im Block und die wuchtigen und schnellen Angriffe über die Mitte waren Garant für diesen ersten Erfolg.

 

Im zweiten Spiel lief von Anfang an alles konfus ab und der erste Satz wurde klar gegen Lenting verloren. Komplette Verwirrung dann am Beginn des zweiten Satzes. Hierbei vermasselten wir die Aufstellung und wir mussten den gesamten Satz in einer verdrehten Aufstellung spielen. Kämpferisch war jedoch eine Steigerung da und der Satz wurde nur knapp verloren. Neu eingestellt auf den Gegner und richtig aufgestellt konnten die Sätze 3 und 4 klar gewonnen werden.

Im entscheidenden fünften Satz sah alles nach einem Sieg aus und wir hatten zwei Matchbälle. Diese konnten nicht verwertet werden und mit steigenden Druck kam ein Rückfall in die Unsicherheit des ersten Satzes. Einfachste Fehler führten dazu dass der Satz und somit das Spiel noch abgegeben werden musste.

 

 

Oktober 2013

 

Herrenmannschaft Saison 2013 / 2014.

 

Am Ende der vergangenen Spielzeit haben wir als Tabellenzweiter knapp in der Relegation den Aufstieg verpasst.

Im entscheidenden Spiel gegen den MTV Ingolstadt II konnten wir aufgrund von Nervosität und Unerfahrenheit zwei Matchbälle im Satz drei und vier nicht nutzen. Leider mussten wir uns im 5 Satz knapp geschlagen geben. Ingolstadt wurde Zweiter und ist als „Nachrücker“ in der Bezirksliga verblieben.

 

In diese Saison starten wir mit fast identischem Mannschaftskader. Die Spielzüge, Abläufe und die Abstimmungen innerhalb der Mannschaft sind bekannt und dies kann sich als Vorteil erweisen. So ist die Absprungbasis zum Saisonbeginn von der Qualität her höher, als in der vergangenen Saison. Gerade am Anfang der vergangenen Saison mussten wir viele Punkte liegen lassen.

 

hinten von links nach rechts: Andreas Scherübl, Matthias Klier, Stefan Binder, Tim Kuffer, Enrico Julius. 

vorne von links nach rechts: Nico Binder, Dominik Pögl, Matthias Kürzinger, Florian Andres.

 

 

November 2012

 

Beschluß Hauptausschuss DVV: Drei-Punkte-Wertung wird ab 2013/14 in allen Ligen eingeführt

 

Ab der Saison 2013/14 wird im deutschen Volleyball von der Bundesliga bis zur Kreisliga die Drei-Punkte-Wertung eingeführt. Einen entsprechenden Beschluss fasste der Hauptausschuss des Deutschen Volleyball-Verbands (DVV) auf Antrag der Deutschen Volleyball-Liga (DVL).

 

DVL-Vorsitzender Michael Evers zeigte sich nach der Abstimmung sehr zufrieden: "Mit einem so klaren Abstimmungsergebnis hatte ich nicht gerechnet. Die Weltspitze spielt schon längst nach dieser Wertung. Es ist daher konsequent, dass wir hier nachziehen. Das tut der Leistungssportentwicklung gut und hilft auch bei der Positionierung unseres Sports in Medien und Öffentlichkeit." Der Antrag erhielt 289 Ja-Stimmen, 94 Nein-Stimmen und 87 Enthaltungen.

 

Die Drei-Punkte-Wertung wird ab dem 01.07.2013 eingeführt. Mannschaften, die ein Spiel in 3:0 oder 3:1 Sätzen gewinnen, erhalten dann drei Punkte für einen Sieg. Die jeweiligen Verlierer erhalten keinen Punkt.

Bei einem 3:2 Sieg erhält der Gewinner zwei Punkte und der Verlierer einen Punkt. Bei Punktgleichheit entscheidet die Anzahl der gewonnenen Spiele über die Tabellenplatzierung. Als nächste Kriterien werden zukünftig der Satzquotient und der Ballquotient herangezogen Das bisherige Subtraktionsverfahren, wonach Satz- und Balldifferenz maßgeblich waren, wird durch das Divisionsverfahren abgelöst.

 

Auf internationaler Ebene ist die Drei-Punkte-Wertung seit langem etabliert. Der Weltverband FIVB und der europäischen Verband CEV tragen ihre Wettbewerbe nach diesem Modus aus. Die führenden Nationen der Weltrangliste und des CEV-Rankings haben längst auch auf nationaler Ebene nachgezogen.

Dazu zählen unter anderem die Ligen in Brasilien, Russland, Italien, Polen, Serbien, Türkei, Belgien, Griechenland, Bulgarien und Frankreich.

„(Quelle: http://www.volleyball-verband.de)“

 

Andreas Kastl

 

 

September 2011

 

Herrenmannschaft Saison 2011/12

 

In diesem Jahr startet der TSV Kösching mit einer Herrenmannschaft in die neue Saison 2011/12. Familie, berufliche Weiterentwicklung und diverse Wehwehchen einzelner (älterer) Spieler sorgen so zu einer Verschmelzung der beiden Herrenmannschaften.

Aus der letztjährigen "Ersten" werden Stefan und Andreas Scherübel sowie sporadisch Andreas Kastl mit dem Großteil der alten Herren II das diesjährige Team um Spielertrainer Stefan Binder bilden.

Ziel für diese Saison ist es die Ausbildung der jungen Spieler weiter voranzubringen und für viel Spielerfahrung zu sorgen. Dabei sollte ein guter Platz in der oberen Tabellenhälfte zum Saisonende möglich sein.

 

Eine frühe Standortbestimmung ist Anfang Oktober das Derby gegen die Bezirksligamannschaft Lenting I, in der ersten Runde des Kreispokals.

Saisonstart ist am 22.10.2011 in eigener Halle gegen den TSV Lenting II sowie gegen MBB SG Manching 1.

 

Der vorläufige Kader für 2011 / 2012.

 

Andres, Florian ; Ambruster, Stefan ; Binder, Nico ;  Binder, Stefan ; Horsch, Frieder ; Kastl, Andreas ; Kürzinger, Matthias ; Klier, Matthias ; Kufner, Tim ;  Pögel, Dominik  ; Scherübel, Andreas ; Scherübel, Stefan ; Strobl, Chris

 

Stefan Binder

 

September 2011

 

Saisonvorbereitung und Trainigszeiten der Herrenmannschaft

 

Saisonvorbereitung in der Dreifachturnhalle ab Donnerstag 04.08.2011. Ab Montag 22.08. Trainingsstart der Herrenmannschaft jeweils Montags und Donnerstags von 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr.

 

Andreas Kastl

 

Oktober 2010

 

Herren II: Zwei mal Derby zum Auftakt

 

Herren II startet mit einem Derby-Kracher in die neue Saison 2010/2011 der Bezirksliga. Am ersten Spieltag ist man zu "Gast" bei unserer Ersten Herrenmannschaft in Kösching.

"Zeit das sich was dreht" so wie Herbert Grönemeyer es in seinen Song zur WM 2006 beschreibt so ist die Stimmung in der Mannschaft.

Nach dem Aufstieg in die Bezirksliga fiebert das junge Team der ersten Standortbestimmung im Pokal am 28.09.10 gegen Lenting II entgegen.

Eine Woche später am 09.10.10 startet die neue Spielzeit mit den Duellen gegen Kösching I und Eching. Hier wird sich endlich zeigen, ob sich die Mühen der zurückliegenden Vorbereitungszeit gelohnt haben. Das Ziel in dieser Spielrunde ist es, sich dem Tempo und dem Niveau der Klasse anzupassen um ab und zu mal ein paar Punkte zu sammeln. Ein Leistungsvergleich der für die Fans einen spannenden Nachmittag liefert.

Veränderungen gegenüber der letzten Saison sind nur wenige. Frieder Horsch hat sich entschlossen neben den U20-Jugendeinsätzen auch im Herrenbetrieb mitzumischen. Stefan Ambruster will als Rückkehrer, nach einem Jahr berufsbedingter Pause wieder mit einspringen. Er wird vermutlich erst Mitte der Saison zum Team kommen, da er als Hobby jetzt das "Hasen jagen" erlernen möchte.

So stehen dem Spielertrainer Stefan Binder ein Kader von 12 Mann zur Verfügung. Altersbedingt konnten einige über die Sommermonate noch ein paar Zentimeter an Größe zulegen. Erfreulicherweise hat sich das Gesamtgewicht der Mannschaft nicht wesentlich erhöht. (zur Zeit 0,911 t.)

Aufgrund des Lebensalters sind in der Mannschaft momentan Two and Ten half Men.

 

Wir hoffen in der kommenden Saison auf zahlreiche Unterstützung unserer hervorragenden Fangemeinde.

 

Stefan Binder

 

August 2010

 

Volleyball-Marktmeisterschaft ein voller Erfolg

 

Kösching Die von der Volleyballabteilung des TSV Kösching und den Volleyballfreunden Kösching ausgerichtete 11. Marktmeisterschaft im Volleyball am vergangenen Wochenende war ein voller Erfolg. Garant dafür waren eine hervorragende Organisation von Seiten der Veranstalter und ideale Wetterbedingungen für eine Freiluftveranstaltung.

20 Mannschaften kämpften dabei zwei Tage um den Titel. Nach einem spannenden Finale wurden schließlich die erste Mannschaft der Katholischen Landjugend zum zweiten Mal Volleyball Marktmeister. Wie schon 2008, belegte das „Dream Team“ den zweiten Platz, Rang drei erreichten die „Caipiranhas“. Bei der Eröffnung wünschte Schirmherr Bürgermeister Max Schöner Veranstaltern und teilnehmenden Mannschaften eine schöne und verletzungsfreie Meisterschaft.

Bei Temperaturen von über dreißig Grad fanden am Samstag die Vorrundenspiele statt und forderten sportliche Höchstleistungen der einzelnen Teilnehmer. Ab 20 Uhr wurde im Bierzelt mit der Band „h@phones“ kräftig gefeiert. Am Sonntag konnten dann, ebenfalls bei optimalen Bedingungen, die Zwischenrunde und die Finalspiele reibungslos abgehalten werden.

Abteilungsleiter Christian Wiese bedankte sich bei der Siegerehrung bei allen Mannschaften für ihre Teilnahme, bei den Schiedsrichtern und den vielen Helfern für ihre geleistete Arbeit. Die Veranstalter freuten sich über die große Begeisterung am Volleyballsport in Kösching, der Spielfreude und dem sportlich hohen Niveau der teilnehmenden Mannschaften und hoffen, dass die nächste Marktmeisterschaft im Jahr 2012 wieder unter so großer Beteiligung am Schulsportplatz stattfinden kann.

 

Die Volleyball-Marktmeisterschaft brachte folgendes Ergebnis:

1. Landjugend 1, 2. Dream Team, 3. Caipiranhas, 4. Dukes, 5. TSV Skiabteilung, 6. Die letzten Helden, 7. Die Rippenspreizer, 8. The Blues 2010, 9. Landjugend 3, 10. Thestosterones, 11. Landjugend 2, 12. Metzger Bros., 13. Los Companos, 14. TSV Judoabteilung, 15. DLDUG, 16. Positiv Fitness, 17. Fünf Freunde, 18. Gospelchor, 19. Gradhof Team, 20. Jugendtreff

 

 

Marktmeister 2010: KLJB 1

 

Andreas Kastl

 

13.03.2010 Herren II

 

9./10. Spieltag

Köschinger „Herren 2" Volleyballmannschaft steigt in
Bezirksklasse Oberbayern auf

 

Am 13.03.2010, ihrem letzten Spieltag, erreichte das Team von Stefan Binder vor eigenem Publikum in Kösching durch 2 Siege den Aufstieg in die höhere Liga.

Souverän und spielerisch perfekt setzte sich die Mannschaft bei den Gegnern durch. Umjubelt von ihren Fans feierten sie bis in die Nacht hinein.

In dieser Saison hat die Mannschaft insgesamt 21 Spiele bestritten und davon 18 gewonnen. Somit erreichten sie am Ende den 2. Tabellenplatz und sind punktgleich mit dem Tabellenersten, MTV Ingolstadt, welcher bloß ein besseres Satzverhältnis gegenüber den Köschinger hat.

 

Foto:

hinten von links:     Florian Hauer, Matthias Klier, Nico Binder,

      Christopf Pfaller, Matthias Kürzinger

vorne von links:     Stefan Binder (Spieler-Trainer), Dominik Pögl,

      Florian Andres, Christian Strobl, Tim Kufner

 

 

 Matthias Klier

 

08.03.2010 Herren II

 

9./10. Spieltag

In zwei Spieltagen auf Tabellenplatz 2 geklettert

 

An den vergangenen beiden Spieltagen musste die Herren II gegen drei Mannschaften aus der Spitze der Tabelle antreten und konnte sich mit drei Siegen auf den zweiten Tabellenplatz vorspielen.
Am Spieltag in Eitensheim gegen die Gastgeber und den SV Buxheim erspielte sich das Team aus Kösching zwei klare Siege und konnte sich in der Spitzengruppe festsetzen.
Vergangenes Wochenende kam es daraufhin in Ingolstadt zum Treffen der ersten Drei in der Kreisliga 1: Ingolstadt, Ehekirchen und Kösching. Das erste Spiel bestritt der MTV Ingostadt gegen unsere Zweite. Zahlreiche Fans von beiden Mannschaften, die dicht gedrängt in der der Halle waren, verwandelten die Scheinerhalle in einen wahren Hexenkessel. Ob durch diese tolle Atmosphäre die Konzentration unserer Jungs beeinträchtigt war, ist unklar. Leider geriet man schon zu Beginn durch Annahmefehler und eine umstrittene Blocksituation in Rückstand. Zur Satzmitte konnte die Köschinger wieder heranrücken doch zum Satzende waren eine paar glückliche Punkte mehr auf Ingolstädter Seite. Der erste Satz ging knapp für die Köschinger verloren.
Im zweiten Satz konnte sich das technisch feinere Spiel der jungen Köschinger durchsetzen und der Satz wurde sicher gewonnen.
In Mitte des dritten Satzes, der bis dahin ausgeglichen war, kam es durch individuelle Fehler zu vermehrter Unsicherheit bei den jungen Spielern und ein vier Punkte Rückstand konnte bis zum Satzende nicht mehr aufgeholt werden. Nervös und etwas fahrig geriet man zu Beginn des vierten Satzes durch Annahmefehler in Rückstand der gegen die physisch stärkeren Ingolstädter nicht mehr zu drehen war. Das Resultat war eine 3:1 Niederlage gegen den MTV Ingolstadt III.
Im Spiel zwei des Tages trennten sich der MTV Ingolstadt und Ehekirchen mit 3:1.
Im dritten Spiel bezwang die Zweite aus Kösching angetrieben durch die zahlreichen Fans ebenso die Ehekirchener mit 3:1.
Durch diese drei Siege, aus zwei Spieltagen, konnte die Herren II auf den zweiten Tabellenplatz vorrücken. Platz eins hält momentan der MTV Ingolstadt III Punktgleich, jedoch mit einem besseren Satzverhältnis.
Da der Abstand auf den direkten Verfolger, Ehekirchen und Buxheim durch die gewonnenen direkten Vergleiche an den letzen beiden Spieltagen auf vier Zähler erhöht wurde ist der zweite Tabellenplatz bei nur noch einem ausstehenden Spieltag greifbar nahe. Platz Eins kann nur noch durch Schützenhilfe von Buxheim und Titting erreicht werden die in Ingolstadt zu Gast sind. Voraussetzung hierzu ist eine weiße Weste in den Begegnungen gegen Neuburg III und den PSV Ingolstadt II.
Das Ziel zweiter Tabellenplatz will die Mannschaft am letzten Spieltag in Kösching auf jeden Fall festmachen.

Wir hoffen, wie zuletzt, auf tolle Unterstützung durch unsere Fans und freuen uns auf Samstag.

 

Stefan Binder

 

30.01.2010 Herren II

 

8. Spieltag

Die Zweite Herren bleibt im Führungstrio

 

Eine schwere Aufgabe in Dollnstein hatte die junge Köschinger Herren II nach den Positiven Heimspieltag (Manching und Titting) und der Quali der Jungen für die Oberbayerischen Meisterschaft U20. Ersatzgeschwächt ohne drei Leistungsträger musste man gegen die Heimmannschaft und gegen Neuburg 4 antreten.

 

Im Ersten Spiel des Tages gegen den erfahrenen Gastgeber DJK Dollnstein ging der Erste Satz an die Köschinger. Unverständlich dann ein Riss im Spiel der Köschinger. Fehler durch alle Spielstationen von - Annahmefehler - Positionsfehler in der Abwehr – Abstimmungsfehler im Angriff - Fehler beim Block, Absprung und Timing – nichts passte mehr. Eine tolle Reaktion dann nach einem Weckruf durch den Spielertrainer nach dem verlorenen zweiten und dritten Satz. Wieder hochkonzentriert und eine kleine Umstellung zwischen Diagonal und Außenangreifer und das Köschinger Spiel lief wieder. Die Sicherheit war wieder da und der vierte Satz ging ungefährdet an Kösching. Mit dem Schwung aus dem Vierten konnte auch der Fünfte und somit das Spiel gewonnen werden.

 

Im zweiten Spiel gegen die Mannschaft aus Neuburg ging man von Anfang an hochkonzentriert in die Partie und so dominierten die Jungs um Spielertrainer Stefan Binder das Geschehen. Das Ergebnis ein klarer 3:0 Erfolg (25:16; 25:17; 25:15).

Diese zwei Erfolge waren sehr wichtig, da die ersten vier Mannschaften in der Tabelle je ihre Spiele gewinnen konnten und Kösching so den dritten Tabellenplatz weiter behauptet. Nach einer kleinen Spielplanpause bis zum 27.02.2010 trifft man in Eitensheim neben den Gastgebern auch die auf Tabellenplatz Vier stehenden Buxheimer.

 

Stefan Binder

 

17.01.2010 U20 männlich


Durch zwei Siege die Teilnahme an der Oberbayerischen Meisterschaft gesichert

 

Toller Erfolg für die U 20 m Jugend am letzten Spieltag in Ihrer Spielklasse Nord/West/München. Durch die Erfolge gegen den gastgebenden MTV Ingolstadt (3:1) und den MTV Pfaffenhofen (3:0) wurde der zweite Tabellenpatz gesichert. Dieser berechtigt zur Teilnahme an der Oberbayerischen Meisterschaft am 07.02.2010 in Mühldorf.

Wir gratulieren unseren Jungs und wünschen viel Erfolg bei der Meisterschaft!

 

Andreas Kastl

 

16.01.2010 Herren II

 

7. Spieltag

Zwei wichtige Siege zum Jahresbeginn für die Herren II Mannschaft

 

Nachdem der Jahresabschluss mit zwei erfolgreichen Spielen gegen den MTV Ingolstadt III und gegen Neuburg III voll gelungen war, war es spannend wie das Köschinger Nachwuchsteam aus der Weihnachtspause kommen würde. Denn zum Jahresbeginn waren mit Manching und Titting zwei unbequeme Gegner als Gäste in Kösching.
In der Hinrunde musste man sich gegen Manching klar mit 3:0 geschlagen geben. Die erfahrenen Mannen aus Titting konnten im Hinspiel in einem spannenden Fünfsatzspiel knapp besiegt werden.

Im ersten Spiel des Tages startete Kösching hochkonzentriert und konnten sich in den ersten beiden Durchgängen je zur Satzmitte absetzen und beide Sätze klar gewinnen. Im dritten Satz mussten unser Jungs von Beginn an einem zwei/drei Punktvorsprung von Manching nachlaufen und so ging leider der dritte Satz knapp verloren. Im vierten Satz legte unser Team von Anfang an stark los und fertigte Manching klar mit 25:14 zum Satz- und Matchgewinn ab.

Weitaus spannender und nervenaufreibend für die Fans war die äußerst faire Begegnung gegen die erfahrenen Tittinger.
Krimi pur von Anfang bis zum Ende.
Erster Satz für Kösching zu 21.
Zweiter Satz für Titting zu 22.
Dritter Satz für Kösching zu 23.
Vierter Satz für Titting zu 23.
Der fünfte Satz in Kurzform:
Seitenwechsel bei 8:7 für Kösching. Ausbau der Führung auf 14:12 und Matchball. Titting gleicht aus auf 14: 14.
Knapper aber verdienter Sieg für Kösching mit 16:14.

Vielen Dank an unsere Fans die eine riesen Stimmung in die Halle zauberten!

 

Stefan Binder

 

November 2009

 

Köschinger Volleyballer beteiligen

sich an Charity-Rallye

 

Verena Jahnke und Peter Rosenkranz

unterwegs als Team 200 - „Mantlflicker“,

7000 km quer durch sieben Länder,

von Dresden bis zu Gambias Hauptstadt Banjul.

 

www.dresden-banjul.com

 

 

DK Artikel vom 09.November 2009

Andreas Kastl

 

21.11.2009 Herren II

 

4. Spieltag der Herren 2 in Buxheim

 

Unser 4. Spieltag führte uns nach Buxheim.

Angekommen und aufgewärmt  starteten wir unser erstes Spiel gegen die Heimmannschaft. Doch da war leider bei uns voll der Wurm drin! Es gelang uns vieles nicht mehr und so gingen wir als Verlierer mit einer 0:3 Niederlage vom Platz.

Mit unserem zweiten Spiel gegen Eitensheim 2 wollten wir es aber allen zeigen! Gut ins Spiel gekommen gingen wir dann mit 2:0 in Führung. Im dritten Satz unterliefen uns wieder einige Fehler und somit ging der Satz an Eitensheim. Im vierten Satz haben wir dann all unsere Stärken gezeigt und konnten das Spiel 3:1 für uns entscheiden.

 

Foto:

stehend von links:   Stefan Binder (Trainer), Matthias Kürzinger,

Nico Binder, Johannes Altmann, Matthias Klier

kniend von links:     Christian Strobl, Florian Andres, Dominik Pögl,

Tim Kufner

 

Matthias Klier

 

DK Artikel   Kösching, den 28.10.2009
Alle Köschinger Mannschaften im Einsatz
Kösching (ssl) Alle Mannschaften der Volleyballabteilung des TSV Kösching waren am Wochenende im Einsatz. In Kösching traf die 1. Herrenmannschaft in der Bezirksliga auf den TSV Neuburg und Jahn München. Im ersten Spiel der Saison gegen den TSV Neuburg war im 1. Satz die eigene Fehlerquote viel zu hoch und so ging der Satz klar mit 15:25 verloren. Eine bessere Annahme und mehr Druck im Angriff verliehen den Köschingern mehr Konstanz und brachte mit 25:22 einen Satzgewinn. In den Sätzen 3 und 4 führten viele Aufschlagfehler und eine schlechte Abwehrleistung zu einer schlechten Stimmung innerhalb der Mannschaft und so waren die Satzverluste mit 21:25 und 16:25 vorprogrammiert. Im 2. Spiel gegen die Gäste aus München konnte der 1. Satz durch eine gute Gemeinschaftsleistung in allen Bereichen überlegen mit 25:15 gewonnen werden. Im 2.Satz lag man bis 15 Punkte immer in Führung, gab dann aber durch eine einkehrende Lethargie den Satz knapp mit 23:25 ab. Über Kampf und einen guten Mannschaftsgeist fanden die Köschinger wieder zurück ins Spiel und durch eine herausragende Blockarbeit konnten die beiden folgenden Sätze mit 25:21 und 25:22 gewonnen werden. Ebenfalls zu Hause spielte die zweite Herrenmannschaft. Für sie war es bereits der 3. Spieltag in der Kreisliga und die Nachwuchsspieler um Spielertrainer Stefan Binder konnten zwei Siege erreichen. Im Derby trafen die Köschinger auf die junge zweite Lentinger Mannschaft, welche man am   vorherigen Wochenende noch klar mit 3:0 besiegen konnte. Leichtfertig wurde der erste Satz abge-geben. Doch nach Umstellungen und konzentrierter Spielweise wurden die folgenden drei Sätze und somit das Spiel klar gewonnen. Im zweiten Spiel des Tages musste Kösching gegen die erfahrene Mannschaft aus Titting antreten. Gut eingestellt und konzentriert wurde der erste Satz gewonnen. Ein unerklärlicher Einbruch im zweiten und dritten Durchgang ließ befürchten, dass ein gut begonnenes Spiel abgegeben werden muss. Im Verlauf des vierten Satzes erspielten sich die jungen Köschinger wieder das Selbstbewusstsein des ersten Satzes und konnten einen 22:19 Vorsprung herausarbeiten. Völlig unverständlich kam der wiederholte Ein-bruch, der zum 23:23 Ausgleich für die Tittinger führte. In der folgenden Auszeit konnte sich das Team wieder sammeln und gut eingestellt den wichtigen Satzerfolg zum Ausgleich erzielen. Der entscheidende Satz war dann die beste Leistung in der laufenden Saison und Titting konnte klar mit 15:6 bezwungen werden. Der Lohn für das gute Wochenende ist der erste Tabellenplatz in der Kreisliga. Einen schlechteren Start erwischten die beiden Damenmannschaften. In der Bezirksliga verlor die 1. Mannschaft gegen den TV Planegg-Krailling und den FC Penzing jeweils mit 0:3. Der 2. Mannschaft erging es nicht besser und verlor zu Hause gegen die DJK Ingolstadt mit 0:3 und gegen den MTV Ingolstadt mit 1:3.
     

Fred Selles

 

   

25.Oktober 2009

 

3. Spieltag 

Gelungener Saisonstart für die zweite Herrenmannschaft der Köschinger Volleyballer

 

Am dritten Spieltag in der Volleyballkreisliga konnten die Nachwuchsspieler um Spielertrainer Stefan Binder zwei Siege erreichen.

Im Derby trafen die Köschinger auf die junge zweite Lentinger Mannschaft, welche man am vorherigen Wochenende noch klar mit 3:0 besiegen konnte. Leichtfertig wurde der erste Satz abgegeben. Doch nach Umstellungen und konzentrierter Spielweise wurden die folgenden drei Sätze und somit das Spiel klar gewonnen.

Im zweiten Spiel des Tages musste Kösching gegen die erfahrene Mannschaft aus Titting antreten. Gut eingestellt und konzentriert wurde der erste Satz gewonnen. Ein unerklärlicher Einbruch im zweiten und dritten Durchgang ließ befürchten dass ein gut begonnenes Spiel abgegeben werden muss.

Im Verlauf des vierten Satzes erspielten sich die jungen Köschinger wieder das Selbstbewusstsein des ersten Satzes und konnten einen 22:19 Vorsprung herausarbeiten. Unverständlich der wiederholte Einbruch der zum 23:23 Ausgleich für die Tittinger führte. In der folgenden Auszeit konnte sich das Team wieder sammeln und gut eingestellt den wichtigen Satzerfolg zum Ausgleich erzielen.

Der entscheidende Satz war dann die beste Leistung in der laufenden Saison und Titting konnte klar mit 15:6 bezwungen werden. Der Lohn für das gute Wochenende ist der erste Tabellenplatz in der Kreisliga.

 

Stefan Binder

 

26.Mai 2009

 

Volleyball - Klettertour im SPORT-IN

 

Am 26.05.2009 sind wir, die Jugendmannschaft der Volleyballabteilung, mit unserem Trainer Stefan Binder zum Sport-IN am Westparkkreisel gefahren um eine kleine Klettertour zu unternehmen.

Anfangs wurden uns die drei Betreuer vom Geschäftsleiter vorgestellt. Daraufhin wurde uns erklärt wie das Kletterequipment zu handhaben ist, um den Abend möglichst unfallfrei zu überstehen.

Als nächstes wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt, um im Hochseilgarten sowie an der Kletterwand einen flüssigen und reibungslosen Ablauf zu haben.

An der Kletterwand wurde unser Können mit vier verschiedenen Schwierigkeitsgraden getestet. Aufsteigend von orange über lila zu blau und wieder zu einem noch schwereren orange.

Im Hochseilgarten, der sich im dritten Stock befindet, konnte man sich zwischen drei verschiedenen Hindernissen entscheiden, nämlich einer Hängebrücke ohne Geländer und teilweise fehlenden Trittbrettern,  oder auch frei hängenden Schaukeln mit einem anschließenden Spinnennetz. Die dritte Möglichkeit war eine Slackline, was ein gespanntes Seil zwischen zwei Trägern ist.

Alles zusammen hat 2 Stunden gedauert und hat mit einem Gruppenfoto geendet. Es war ein sehr amüsanter Abend und hat uns allen sehr gut gefallen.


Matthias Kürzinger, Florian Andres